Gemeinwohlorientierte Boden- und Baulandpolitik für resiliente und lebendige Neubauquartiere

Veranstaltungstipp: digitale Fachveranstaltung des Deutschen Verbands für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung e.V. am 17. Juni 2021 von 14:00-17:00 Uhr


Für die Entwicklung resilienter und lebendiger Neubauquartiere bildet die kommunale Bodenpolitik und Baulandentwicklung eine entscheidende Voraussetzung. Damit können Kommunen in Zusammenarbeit mit Grundstücks- und Stadtentwicklungsgesellschaften, Grundstückseigentümern, Bauträgern und Projektentwicklern, Wohnungsbaugesellschaften, Baugruppen und privaten Bauherren dafür sorgen, die vor Ort benötigte Mischung aus verschiedenen Wohnformen und Marktsegmenten, sozialen Infrastrukturen und weiteren wirtschaftlichen und gemeinwesenorientierten Nutzungen, attraktiven öffentlichen Räumen, Grün- und Freiflächen zu realisieren. 

Informationen und Programm

Anmeldung
 

Ansprechpartner

Portrait von Gerhard Petermann

Gerhard Petermann

IB.SH
Leiter Wohnquartiersentwicklung/Städtebauförderung
0431 9905-3315